Farbdrucker für Etiketten Epson Colorworks TM-C3500

20.01.2015 00:00

Eine Revolution ist in Gang gekommen

Seit den 1980er Jahren ist der Thermodirekt- & Thermotransferdruck aus industriellen Anwendungen nicht wegzudenken. Ideal sind die Verfahren um auf Palettenebene oder Umverpackungen zu kennzeichnen. Ebenso wird auf Produktebene individualisiert - indem ein Mindesthaltbarkeitsdatum oder eine Charge/Seriennummer nachträglich in ein vorgefertigtes Etikett eingedruckt wird. Gerade auf der Produktebene reicht dies aber oft nicht mehr aus - ein individueller Farbdruck ist notwendig.

Etiketten auf Din A4 Bögen sind eine schlechte Lösungsvariante: das Drucken ist mit Vorsicht zu genießen - gerne schleichen sich Fehler ein, die Menge passt nicht zu der vorgegebenen Etikettenzahl pro Blatt, die Haltbarkeit der Etiketten ist nicht gegeben, das Ablösen & Aufbringen auf das Produkt ist umständlich, Weiterverarbeiten mit einem Etikettierer ist nicht möglich, ...

Wir empfehlen den Farbdrucker Epson Colorworks TM-C3500

Sie können dabei einfach Rollenware verarbeiten, das Gerät besitzt einen integrierten Cutter, große Farbtanks minimieren die Wartung des Geräts, die erzeugten Farbetiketten sind sehr widerstandsfähig Dank der patentierten Precission Core Technologie.

Ist der Farbdruck für Etiketten teuer?

Keineswegs:

das dargestellte Etikett (102x76mm) kostet € 0,0338 netto (Etikett & Farbe - Angabe des Herstellers)

Anwendungsbeispiele:

  • Farbetiketten für Gefrierware (Fischprodukte, Gemüse, ...)
  • Etiketten mit Warnsymbolen/Gefahrgut (GHS Etiketten)
  • Farbdruck für seewasserfeste Farbetiketten
  • Farbige Kennzeichnung von Umverpackungen aller Art
  • Haltbare Aufkleber für chemische Produkte

Hier geht's zum Produkt: Farbdrucker für Etiketten TM-C3500


Kommentar eingeben