Farbdruck für raue Anwendungen

17.10.2014 00:00

Farbetikettendruck für raue Anwendungen

Lange Zeit war es nicht denkbar, Farbetikettendruck so haltbar zu gestalten, dass der Andruck hohen Anforderungen genügt. Inzwischen bietet Epson Etiketten die den Ansprüchen der chemischen Industrie genügen (GHS Etiketten nach dem Standard BS5609) - auch eine seewasserfeste Etikettenvariante steht zur Verfügung. UV-Beständigkeit ist dabei selbstverständlich. Somit können individuelle Etiketten auch in kleinen Mengen für hochwertigen, robusten Andruck hergestellt werden, möglich gemacht durch die unvergleichliche Mikro-Piezzo Technologie von Epson.

Robuster Farbetikettendruck für die Chemische Industrie, Laboratorien und Produktion

Funktionsweise

Weit verbreitet ist der Thermo-Inkjet-Druck. Dabei wird mit einer Heizspindel hinter der Düse die Tinte erhitzt, bis eine Blase entsteht, die die Farbe auf den Untergrund aufbringt. Bei der Mikro Piezo Technik wird die Farbe durch eine Membrane nach außen geschleudert. Der wesentlichste Unterschied dieser beiden Verfahren besteht darin, dass die Tinte bei der Mikro Piezo Technik nicht erhitzt wird. Das lässt ein viel größeres Spektrum an Farben zu - und in letzter Folge gibt es dadurch mehr Möglichkeiten, einen haltbaren Andruck zu gestalten.

Gegenüberstellung Mikro Piezo zu Thermo Inkjet Drucktechnologie

Anforderung

Mikro Piezo System

Thermo Injet System

Ausstoß der Tinte

mechanischer Druck

Hitze erzeugt eine Blase

Auflösung

sehr fein dosierbar

fein dosierbar

Druckkopf

langlebig

Tausch mit Tintentank

Leistungsaufname 

niedrig

hoch

Tinte

sehr haltbar

teilweise deutlich geringer

Tintenvarianten

viele möglich

aufgrund der Hitze weniger

Unser Angebot: Testen Sie selbst die Qualität

Wir bieten Ihnen an, kostenlos Testetiketten anzufordern, um Qualität und Haltbarkeit selbst zu testen.

Kontaktieren Sie uns jetzt: Nutzen Sie dazu unser Kontaktformular


Kommentar eingeben